Top Aktuell

25 Jahre Jagdschule Wiesensteig

Jetzt für das Jubiläumsjahr 2020

DE
Haben Sie Fragen? 0 73 35 / 55 32

Mäuseburg

Mäuseburg Anleitung

Materialliste

  • 4 Holzpaletten
  • 3-4 Strohballen
  • 5 qm PVC-Planen
  • 1 PVC Rohr mind. 1,20 m lang, mit Deckelverschluß Durchmesser 20 cm
  • 1 Blechdose
  • 1 Anhänger Pferdemist
  • 1 Eimer Getreide
  • 1 Schnur oder Einmachgummi

Werkzeug

  • Spaten/Schaufeln
  • Akkuschrauber/-bohrer
  • Mistgabeln

1. Schritt

Nach Auswahl des geeigneten Platzes, nicht die vorherige Absprache mit dem Grundstückseigentümer vergessen, beginnen wir mit dem Aushub. Am besten den Platz mittels Spaten vorstechen. Die Grundfläche sollte mindestens 1,20 Meter x 1,20 Meter betragen.

2. Schritt

Zunächst das ausgehobene Loch mit frischem Pferdemist bis zum Rand auffüllen und richtig festtreten. Der Pferdemist wirkt sehr attraktiv auf die Nase des Raubwildes und gleichzeitig bildet er für die kalten Zeiten die Zentralheizung für unsere Mäusesiedlung.

3. Schritt

Wie bereits erwähnt den Pferdemist gut festtreten! Eine ideale Hilfe stellen hier schwergewichtige Jagdkameraden dar, die hier voll auf ihre Kosten kommen.

4. Schritt

Die vorbereiteten Paletten mit Loch in der Mitte für PVC-Rohr auf den Mist legen und die Zwischenräume mit Stroh oder Papierhäcksel aus dem Büro gut ausstopfen. Wir nehmen stets vier Paletten, die man auch in Pyramidenform zusägen kann.

5. Schritt

Das PVC-Rohr leicht in den Mist eindrücken, jedoch vorher im unteren Bereich bis in Höhe von ca. 40 cm rundum Löcher mit 1 cm Durchmesser bohren. Hier kann später das Getreide für die Mäuse aus deren Speisekammer geholt werden. Danach Paletten über das Rohr aufstapeln und die Zwischenräume mit Stroh ausstopfen. Dazwischen immer wieder Getreide werfen.

6. Schritt

Von oben jetzt ein Drittel des Rohres mit Getreide auffüllen. Somit ist der Vorratsspeicher für die nächsten Wochen bereitgestellt.

7. Schritt

Nun alles mit stabiler PVC-Plane abdecken, aber vorher gut Stroh auf die Paletten, damit das Holz nicht auf die Plane drücken kann. Danach mit Gummiband die Plane am Rohr fixieren.

8. Schritt

Jetzt auf die Plane richtig kräftig Pferdemist aufbringen!

9. Schritt

Am Ende noch den Schussbereich von Ästen u. dgl. befreien. Daran denken, dass die Entfernung von Ansitzeinrichtung bis Mäuseburg maximal 35 Meter betragen sollte.

10. Schritt

Fertig ist sie unsere Mäuseburg. Jetzt kann man oben noch eine Blechdose einhängen die man z.B. mit Räucherfisch bestückt. Vorher oben rund um ein paar Löcher bohren, damit die Duftwolke sich auch schön über dem Misthaufen verteilen kann. Danach Deckel drauf, damit das Wild keinen direkten Zugang hat. Wichtig ist nun, dass stets ausreichend neuer Mist ausgebracht wird, sobald der alte Mist sich setzt. Auch Getreide für unsere Mäuse muss immer wieder nachgeleert werden.

11. Schritt

Wo noch zulässig kann man auch immer wieder dem Mist Luder zusetzen, das macht die Sache noch attraktiver, jedoch keinen Schlachtabfall aus dem Haustierbereich (länderrechtl. Bestimmungen sind zu beachten!) Diese bauliche Einrichtung bedarf der Genehmigung des Grundeigentümers und mit dem Bau sollte spätestens nach der Blattzeit, also Ende August, begonnen werden. Somit hat das Raubwild genügend Zeit sich an diesen Platz rasch zu gewöhnen.

Ich wünsche Ihnen nur noch viel Weidmannsheil auf den Winterfuchs, der Erfolg ist auf jeden Fall gewiss! Mit freundlichem Weidmannsheil

Ihr Andy Pohl / Berufsjäger
Jägerschule Wiesensteig

Copyright 2020 Jagd- und Naturschulzentrum Wiesensteig . Alle Rechte vorbehalten.